migraene-dortmund

Dortmunder Experten » Gesundheit & Medizin » Migräne: Was wirklich hilft

Anzeige

Tipps vom Physio

Migräne: Was wirklich hilft

Dortmunder Experten

Laut einer Studie des Robert Koch Instituts (RKI) leiden knapp 15 Prozent der Frauen und sechs Prozent der Männer in Deutschland regelmäßig unter Migräne und Verspannungskopfschmerzen. Viele Betroffene büßen deshalb einige Lebensqualität. Doch wie erkennt man, ob man tatsächlich Migräne hat? Julia Berke von der physiotherapeutischen Praxis Go Physio! aus Dortmunder kennt die Antwort auf die Frage: Was wirklich gegen Migräne hilft.

Migräne und Verspannungskopfschmerzen gehören für viel Deutsche zum Alltag. Meist kündigen sie sich durch bestimme Vorboten. Bei der Migräne könne das u.a. Licht- und Lärmempfindlichkeit oder Übelkeit sein. Verspannungskopfschmerzen kommen schleichend, z.B. durch Ziehen im Nacken- und Schulterbereich, schlagen dann aber voll zu, in Form von drückenden, ziehenden Kopfschmerzen.

Eine gezielte physiotherapeutische Behandlung kann helfen, mit diesen Formen des Kopfschmerzes im Alltag besser fertig zu werden. „Mittlerweile kommen sehr viele Patienten mit Kopfschmerzen unterschiedlicher Ursache in unsere Praxis“, sagt Julia Berke. Sie leitet die Physiotherapie-Praxis Go Physio! in Dortmund.

Kein normaler Kopfschmerz: Was hilft gegen Migräne?

Kopfschmerzen werden im Allgemeinen als Migräne eingestuft, wenn sie folgende Kriterien erfüllen und mehr als fünfmal in dieser Art auftreten:

  • Mittelstarker bis starker Schmerz, der sich für die Betroffenen meist pulsierend oder hämmernd anfühlt
  • Halbseitiger Schmerz, der die Seiten auch wechseln kann. Manchmal auch beidseitig auftretend
  • Eine Dauer von vier Stunden bis zu drei Tagen
  • Empfindlichkeit für Licht und Geräusche, auch Übelkeit
  • Verstärkung des Schmerzes durch körperliche Aktivität

„Nach einer ausführlichen Anamnese und einem detaillierten Befund differenzieren wir die Migräne von einem Kopfschmerz“, erklärt Physiotherapeutin Berke.

Was tun bei Migräne oder Verspannungskopfschmerz?

Eine Kernaufgabe der Physiotherapie ist die Bewegungstherapie. Und regelmäßige Bewegung kann bei Kopfschmerzen Wunder bewirken. Fachkundige Physiotherapeuten können Migränikern und anderen von Kopfschmerz betroffenen Personen durch gezielte Übungen Linderung verschaffen.

„Je nach Befund wird dementsprechend und ganz individuell auf den Patienten abgestimmt therapiert. Häufig wird die Form der Manuellen Therapie und Osteopathie angewandt. Auch Akkupunktur ist eine ständige Maßnahme bei Kopfschmerzen/Migräne“, erläutert Berke den Therapieansatz.

Das Angebot von Go Physio!

Neben den therapeutischen Maßnahmen bei Kopfschmerzen, bietet Go Physio! aus Dortmund auch weitere physiotherapeutische Behandlungen an. Zum Repertoire des Teams gehören deshalb auch Krankengymnastik, manuelle Therapie, manuelle Lymphdrainagen, Gerätetraining und mehr.

„Für uns ist es ganz wichtig, für den Patienten da zu sein und eine für ihn abgestimmte Therapie zu entwickeln. Nur dann können wir zusammen mit dem Patienten das Therapieziel erreichen. Vorher beraten wir auch alle Patienten über Möglichkeiten der Therapie, denn da gibt es sehr viele, die auch wir anbieten. Bei allem darf man aber trotzdem nicht die Eigeninitiative der Patienten vergessen, Bewegung und gezielter Sport sind unheimlich wichtig und auch hier bei uns möglich“, sagt Julia Berke.