tierbestattung-dortmund

Dortmunder Experten » Wirtschaft » Tierbestattung Dortmund: Würdevoller Abschied

Anzeige

Unterstützung von Experten

Tierbestattung Dortmund: Würdevoller Abschied

Dortmunder Experten

Der Verlust eines geliebten Haustieres ist schwer. Es ist häufig ein wichtiger Sozialpartner und für viele Menschen der einzige und damit beste Freund im Leben. Da ist es hilfreich, einen Profi für Tierbestattung an seiner Seite zu wissen.

Haustiere sind Familienmitglieder. Umso größer ist da die Trauer, wenn sie von uns gehen. Bundesweit können mehr als 160 Institute von Tierhaltern mit einer Tierbestattung beauftragt werden.

Als Tierhalter kann man entscheiden, ob man den Tierkörper unter Beachtung der Gemeindebestimmungen und gesetzlichen Regelungen zu Hause oder auf einem Tierfriedhof erdbestatten oder über einen Tierbestatter oder ein Krematorium einäschern lassen möchte. Auch in Dortmund und Umgebung können sich Tierfreunde so von ihren Lieblingen würdevoll verabschieden.

Tierbestattungen in Dortmund: Würdevoller Abschied

„Da sich in Deutschland im Laufe der Jahre eine Bestattungskultur für Haustiere entwickelt hat, haben wir 2004 einen ansprechend gestalteten Tierfriedhof geschaffen und bieten seit vielen Jahren auch die Einäscherung der verstorbenen Haustiere an“, sagt Jolanthe Nowakowski von Tierbestatter für Dortmund, dem Tierbestattungsbereich der Friedhofsgärtner Dortmund eG.

Das Angebot gelte dabei nicht nur für Hunde und Katzen, sondern in gleichem Maße auch für Vögel, Kaninchen, Reptilien und andere Kleintiere. „Wenn es dann nach jahrelangem Miteinander plötzlich Abschied nehmen heißt, ist es gut, einen kompetenten und mitfühlenden Tierbestatter an seiner Seite zu haben.“

Wie läuft eine Tierbestattung ab?

Die Tierbestatter für Dortmund bieten sowohl Einäscherung als auch Erdbestattung an. Erstere erfolgt im Tierkrematorium. Dabei wird dem Haustier ein feuerbeständiger Identitätsstein beigelegt, um es nach der Einäscherung sicher identifizieren zu können. Die Asche wird von einem Mitarbeiter des Krematoriums zurück in das Bestattungshaus gebracht.

Die Halter erhalten die sterblichen Überreste ihres Haustieres in einer Urne, wenn dies nicht gewünscht ist, in einem Aschebeutel. Die Asche kann außerdem im Sternenfeld, einer pflegefreien Gemeinschaftsgrabanlage, beigesetzt werden.

Die Erdbestattung erfolgt auf dem Tierfriedhof am Rennweg 111. „Gerne beraten wir Sie auch bereits im Vorfeld kostenlos und unverbindlich, denn alle Fragen rund um eine Tierbestattung lassen sich vorab klären und auch regeln.“, so Jolanthe Nowakowski.

Tierbestattungen helfen besonders Kindern

Der Verlust eines geliebten Haustieres ist besonders für Kinder meist der erste Berührungspunkt mit dem Thema Tod. Eine professionelle und einfühlsame Tierbestattung kann eine Möglichkeit sein, sich dieser schweren Thematik zu nähern.

„Um Kinder mit dem Umgang von Tod und Trauer vertraut zu machen, bieten wir Kleintierbestattungen auf dem Tierfriedhof für Kinder und Jugendliche unter 13 Jahren zum Taschengeldpreis an“, erörtert Jolanthe Nowakowski.